HOME

 

 

 

YOGA

Unterrichtsinhalte

• Übung

Kurse

Veranstaltungen

Einzelunterricht

Vorträge

Literatur

Fotoalbum

 

GESANG

 

ÜBER MICH

AGB

LINKS

 

 

Yoga

 

Der Mensch fördert mit seinen gestaltenden Kräften die

  • Gesundheit
  • Beziehungen
  • Entwicklungsmöglichkeiten

Wie kann dieses auf ganzheitliche Weise aussehen?

 

Geist

Eine Synthese von weisheitsvollen Inhalten und täglichem Leben baut die Persönlichkeit auf.

 

Seele

Die Seelenkräfte des Denkens, des Fühlens und des Wollens werden weiterentwickelt. Eine freie Beweglichkeit der Seelenkräfte gibt die Grundlage zu neuen Erkenntnissen. Mit den daraus entstandenen Perspektiven kann der Einzelne sein Leben, seine Beziehungen und sein soziales Umfeld mitgestalten.

 

Lebenskräfte

Die Balance zwischen den auf- und abbauenden Lebenskräften (Ätherkräften, Pranas*) trägt zu einem gesunden Seele-Körper-Verhältnis bei.

 

Körper

Der Körper erhält Beweglichkeit, Kräftigung und Stabilität. Verspannungen reduzieren sich. Das Nervensystem  wird harmonisiert und stabilisiert. Der Atem beginnt freier zu fließen. Die künstlerisch-ästhetischen Bewegungsformen führen zu einem harmonischen Umgang mit dem Körper.

 

 

Ein neuer Yogaweg

 

Die Grundlage meiner Arbeit bildet der „Yoga aus der Reinheit der Seele“, der von dem Schriftsteller, Referenten, Lehrer und anthroposophischen Heilpraktiker Heinz Grill (geb. 1960) in den 80-er Jahren des letzten Jahrhunderts initiiert wurde. Heinz Grill legt in diesem Yogaweg seine Erkenntnisse über geistige, seelische und körperliche Zusammenhänge dar. Die Unterschiede in der westlichen und östlichen Kultur sind dabei berücksichtigt. Die klassischen Yogapfade finden eine zeitgemäße Anwendung.

 

Bhakti-Yoga*

 

 

=

 

 

Yoga der respektvollen Hinwendung an das Leben, seinen Ursprung und die Mitmenschen

Bhakti-Yoga steht in Beziehung zur Seelenkraft des Fühlens

Jnana-Yoga*

=

Yoga des Wissens und der weisheitsvollen Erkenntnis

Jnana-Yoga steht in Beziehung zur Seelenkraft des Denkens

Karma-Yoga*

=

Yoga des verantwortungsbewussten Handelns für eine Sache, die Mitmenschen und die Kulturentwicklung

Karma-Yoga steht in Beziehung zur Seelenkraft des Wollens

Raja-Yoga*

=

achtgliedriges System, das mit veredelnden Lebensregeln (1. Yama*) über verschiedene Stufen wie Körperübungen (3. Asana*), Atemkontrolle (4. Pranayama*), Konzentration (6. Dharana*) zu einem freien Bewusstsein bzw. Überbewusstsein (8. Samadhi*) führt

Hatha-Yoga*

=

Stabilität und harmonische Energieverteilung durch Körper- und Atemübungen

 

Seit der Jahrtausendwende wird der „Yoga aus der Reinheit der Seele“ auch „Ein Neuer Yogawille“ oder „Eine Neue Yogaempfindung“ genannt. Der Begriff „Neuer Yogawille“ wurde erstmals von Rudolf Steiner (1861 – 1925), dem Begründer der Anthroposophie, am Anfang des letzten Jahrhunderts erwähnt. Rudolf Steiner sah ebenso wie Heinz Grill und Sri Aurobindo (1872 - 1950), dem Begründer des Integralen Yoga, die Notwendigkeit einer zeitgemäßen und neuen Durchgestaltung des Yoga.

 

 

Zur Situation des Neuen Yogawillen

 

In der öffentlichen Meinungsbildung, in Medien, im Internet und von Seiten der Kirche werden persönlichkeitsvernichtende Aussagen, Verleumdungen und falsche Behauptungen zu der Person von Heinz Grill verbreitet.

 

Nach meinen Beobachtungen betreffen solche Phänomene auch andere Personen, die zum bewussten Wahrnehmen und Denken anregen, die zum besseren Verständnis etwas hinterfragen, die Missstände ansprechen mit dem Wunsch nach Verbesserung oder die sich mit neuen Erkenntnissen und Ideen auseinandersetzen.

 

Angriffe aus reinem Zerstörungswillen sagen oft mehr über einen Angreifer aus als über eine Person, die im Feld des Angriffes steht. Es ist interessant, die Motive und Hintergründe des Angreifers zu erforschen. Nach meinen Erfahrungen aus der sozialpädagogischen Praxis trägt dieses zur Beleuchtung und Klärung der Situation bei.

 

Ist der Angreifer zum Dialog bereit, sehe ich darin die Möglichkeit, dass sich beide miteinander die Standpunkte anschauen. Wo steht der Eine, wo der Andere? Was will der Eine, was der Andere? Gibt es möglicherweise ein gemeinsames Ziel oder eine gemeinsame Idee? - Auf diese Weise können sich beide in einem sozialen Prozess annähern und erhalten ihre Würde zurück. In Angriffen wird die Würde des Menschen verletzt, sowohl die des Angegriffenen als auch die des Angreifers.

 

Die menschliche Würde und der Dialog im sozialen Prozess sind Heinz Grill ein großes Anliegen. Sie drücken sich in seiner Tätigkeit als Referent unmittelbar aus.

 

 

Studientage in Lundo/Trentino, Italien

“Statt Flucht in den Yoga mehr Selbstbestimmung”

Referent: Heinz Grill

Samstag, den 06.06.2020

Samstag, den 04.07.2020 bis Sonntag, den 05.07.2020

Kontakt: Marie-Kristin Hobusch

              www.yoga-und-synthese.de

              E-Mail: studientage(at)libero.it

 

Internationale Yogafachfortbildungen

Clubhotel am Tennosee, Località Lago di Tenno 22, 38060 Tenno, Italien

Hauptreferent: Heinz Grill

Freitag, den 10.07.2020, bis Sonntag, den 12.07.2020

Donnerstag, den 05.11.2020, bis Sonntag, den 08.11.2020

Organisation: Verein zur Förderung spiritueller und sozialer Kulturimpulse

                      www.yoga-und-soziale-kompetenz.de

                      E-Mail: info(at)yoga-und-soziale-kompetenz.de

 

Fortbildung "Geistiges Schauen"

Clubhotel am Tennosee, Località Lago di Tenno 22, 38060 Tenno, Italien

Hauptreferent: Heinz Grill

Freitag, den 09.10.2020 bis Sonntag, den 11.10.2020

Kontakt: E-Mail: info (at) geistige-erkenntnis-entwickeln.de

              www.geistige-erkenntnis-entwickeln.de

                                

 

* Für alle Texte dieser Homepage ist die einfache Umschrift der Sanskrit-Ausdrücke gewählt, weil nicht jedes Programm über die Sanskrit-Sonderzeichen verfügt.

 

KONTAKT

 

Manuela Maria Walbrühl

Telefon 07031 281492

 

 

AKTUELL

 

Yogakurse

Als interaktive Online-Kurse

Montag, 19.30 - 21.00 Uhr

Dienstag, 17.30 - 19.00 Uhr

Donnerstag, 9.30 - 11.00 Uhr

 

Yoga-Einzelunterricht

Im Freien oder Online

 

Seelenübung, Meditation

Donnerstag, 25.06.2020

 

 

 

Das Erleben der Weite

(Dreieck / Trikonasana)

 

DATENSCHUTZERKLÄRUNG  | IMPRESSUM  | KONTAKT 

Copyright © 2012/2018 Manuela Maria Walbrühl